Flugbetriebsordnung

Letzte Änderung: 10. Juni 2009
  • Der Modellflugplatz darf nur von Mitgliedern des MFC oder Modellfliegern des HPCG benützt werden. Gäste dürfen nur nach Einweisung durch ein Vorstandsmitglied den Platz benützen! Gastflieger müssen sich ebenfalls in das Flugbuch eintragen.
    Preise: Tageskarte: € 3;
    Gastmitgliedschaft für Urlaubsgäste: eine Woche € 15.-, zwei Wochen € 20.-;
    Wird der Platz von einem Gastflieger länger als zwei Wochen in Anspruch genommen, sind € 35 zu entrichten.
  • Jeder Pilot hat für eine ausreichende Modellflug-Haftpflichtversicherung zu sorgen.
    Es darf nur mit gültiger Versicherung geflogen werden!
  • Das Überfliegen von Gebäuden, des Gartens der Villa Sonnwend sowie des Drachenabstellplatzes ist zu unterlassen!
  • Kinder und Schüler dürfen nur unter Aufsicht eines Erwachsenen den Flugplatz benützen. Eltern haften für ihre Kinder!
  • Bei Annäherung eines Paragleiters oder Drachenfliegers ist ein größtmöglicher Sicherheitsabstand einzuhalten bzw. die Landung vorzunehmen.
    Folgende Punkte sind zu beachten:
    • Das Modellflugzeug ist während des Landevorgangs eines Drachen- oder Schirmfliegers in den Luftraum zwischen der gedachten Verlängerung der Zufahrt (Hecke) - südlicher Modellflugplatzgrenze und Sonnkogel zu steuern. Besondere Vorsicht bei Südwind, da dieser Bereich zur Landung erforderlich ist!
    • Auf Zurufe der Drachenflieger achten!
    • Bei Außenlandung das Modell erst holen, wenn der Drachen- oder Schirmflieger gelandet ist bzw. sich kein weiteren im Landeanflug befinden!
  • Beim Flugbetrieb ist auf Wanderer (Skilangläufer) besonders zu achten!
  • Grundsätzlich kann jedes elektrisch betriebene Modell am Flugplatz geflogen werden. Es ist dennoch auf niedrige Lautstärke der Modelle zu achten, und der Vorstand behält sich vor den Betrieb von bestimmten Flugmodellen einzuschränken bzw. zu untersagen.
  • Auf der Zufahrtsstraße (Allee) ist eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 30 Km/h einzuhalten, im Bereich des Abstellplatzes der Drachenflieger ist mit Schrittgeschwindigkeit zu fahren.
  • Autos sind auf den vorgesehenen Parkplätzen abzustellen. Bei Überbelegung ist das Parken nur entlang der Zufahrtsstraße (Allee) möglich! Das Befahren der Wiesenflächen ist untersagt!
  • Bei Außenlandungen hat das Holen des Modells unter dem Gesichtspunkt der geringsten Beeinträchtigung der angrenzenden landwirtschaftlichen Nutzflächen zu erfolgen!
  • Zuwiderhandlungen gegen die Flugbetriebsordnung sind an den Vorstand zu melden!
  • Kontakte zu Drachen- und Schirmfliegern, Anrainern und Passanten sind durch die Vereinsmitglieder stets in höflicher und sachlicher Art zu führen.
  • Der Vereinsvorstand übernimmt keine Haftung für Schäden die aus dem Flugbetrieb der Mitglieder entstehen!
  • Es besteht am Flugplatz ein Camping- und Restaurationsverbot
  • Die Betriebs- und Flugzeiten sind strikt einzuhalten und sind für jedes Monat in nachstehender Tabelle angeführt.
     BeginnEnde
    Jänner09:0015:30
    Februar08:0016:00
    März07:3017:00
    April07:3018:30
    Mai06:3019:30
    Juni06:3020:00
    Juli06:3020:00
    August07:0019:00
    September08:0018:00
    Oktober08:3016:30
    November08:3015:30
    Dezember09:0015:00
  • Gültigkeit: Die Flugbetriebsordnung hat solange Gültigkeit, bis sie durch eine neue ersetzt wird.

Navigation

Intern

Wetterprognose

Seitenzugriffe:

0002224

(Seit 29.01.2017)